• Exzellente Kundenbewertungen
  • Kurze Lieferzeiten - Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Werbeschilder Aluverbund

Plattendirektdruck im UV Direktdruck Verfahren Günstig – ohne Umwege direkt auf die Platte gedruckt! Im UV Direktdruck bzw. Plattendirektdruck drucken wir starre Platten-Materialien bis zu einer Stärke von 3mm und einer Größe von 300 x 200 cm an einem Stück.

Wie funktioniert das Bedrucken von Platten im UV Direktdruck

Die Tinte wird direkt auf das Druckmaterial gesprüht und härtet unter UV-Lampen aus. Das Bedrucken funktioniert wie folgt:

Wichtig zu wissen – es gibt zwei unterschiedliche Bauarten von UV-Direktdruckern. Zum einen Plattendrucker, die starre Platten über ein Förderband durch den Drucker bewegen und zum anderen Direktdrucker mit fixer Positionierung des zu bedruckenden Materials auf einer Vakuumplatte. Hier bewegt sich der Druckschlitten und Druckkopf zum Bedrucken über das Plattenmaterial.

Wir bevorzugen die zweite Variante! UV-Direktdrucker mit fixer Positionierung auf einer Vakuumplatte. So muss die schwere Platte nicht durch den Drucker befördert werden, sondern der Druckschlitten bewegt sich ohne Widerstand in einem Abstand von ca. 2 Millimetern über die zu bedruckende Platte.

Dies ermöglicht eine äußerst genaue Positionierung der Tintentropfen, eine weitaus höhere Druckauflösung und einen streifenfreien Druck!


UV Direktdruck: Schritt für Schritt
  1. Wir legen das von Ihnen bestellte Plattenmaterial auf den Vakuumtisch unseres Direktdruckers. Schalten die Vakuumpumpen zur perfekten Fixierung des Plattenmaterials ein und ziehen die Schutzfolie vom der Platte.
  2. Mit einem Anti-Statik-Roller rollen wir über das Plattenmaterial um auch die letzten Staubkörner zu entfernen. Wählen am Steuerpult Ihre individuelle Druckdatei, das Medienset mit allen Voreinstellungen für das jeweilige Plattenmaterial und klicken auf "Drucken".
  3. Der UV-Direktdrucker startet die beiden UV-Strahler, die links und rechts am Druckschlitten montiert sind. Ist die benötigte Leuchtkraft erreicht, startet der Druck automatisch. Der Druckschlitten mit den Druckköpfen bewegt sich von links nach rechts über den Vakuumtisch mit dem aufgelegten Plattenmaterial. Wendet am Plattenende und fährt in die entgegengesetzte Richtung. An jedem Wendepunkt bewegt sich der Druckschlitten auch ca. 2 cm nach hinten. Diese Bewegung nach hinten bezeichnet man als Pass.
  4. Das Druckbild wird Passweise aufgebaut. Sprich jeder Bildbereich wird in vier Schritten aufgebaut, damit die Tinte nicht verläuft und sofort getrocknet werden kann. Dies kennen Sie bestimmt von Ihrem Tintenstrahldrucker.
  5. Sobald die komplette Platte bedruckt ist, stoppt der Drucker. Der Druckschlitten fährt in die Parkposition. Die Vakuumpumpe wird abgeschaltet und die bedruckte Platte abgenommen. Fertig!

Schnell und günstig – Plattendruck mit UV-Direktdruckern


Die wesentlichen Vorteile und Nachteile des UV Direktdrucks Jedes Druckverfahren hat seine Vor- und seine Nachteile. So verhält es sich auch beim UV-Direktdruck. Die Vorteile sind:
  • günstig – material- und arbeitszeit sparender Direktdruck
  • umweltschonend – materialsparend ohne Folien usw.
  • allesdruck – auf fast jedem starren Plattenmaterial
Plattendirektdruck bzw. UV-Direktdruck-Verfahren ist nicht überall die "Eierlegende Wollmilchsau".  Im Gegensatz zum langlebigen Foliendruck ist der UV-Direktdruck nicht zusätzlich gegen UV-Strahlung und Ausbleichen geschützt. Die Haltbarkeit ist deshalb im Außenbereich auf ca. 3 Jahre begrenzt. Die Kratzbeständigkeit ist geringer, da kein Schutzlaminat den Druck vor mechanischer Beanspruchung schützt.